Weihnachtsringsendung

Dez 24, 2022 | 2022 – 12 – Dezember

"
Kalender der Kulturen

Heute vor 80 Jahren Weihnachtsringsendung des Großdeutschen Rundfunks (24.12.1942)

Kriegsweihnacht 1942: In Stalingrad stehen die 6. Armee und ihre Verbündeten mit dem Rücken zur Wand, in Nordafrika ist das Afrikakorps auf dem Rückzug und über Deutschland häufen sich die Bombardements der Alliierten. Die NS-Führung will trotzdem in Erinnerung rufen, wo überall deutsche Soldaten stehen und die Verbundenheit der Volksgenossen stärken. Die legendäre Weihnachtsringsendung 1942 wird zum minutiös vorgeplanten Großereignis, mit Live-Effekten, die wohl keine waren. „Achtung, ich rufe noch einmal den Eismeerhafen Liinahamari“, und trotz Rückkoppelungen und Hall kommt eine Antwort. Weitere Stationen werden aufgerufen und melden sich: „Hier ist Stalingrad. Hier ist die Front an der Wolga.“ Und es verfehlt seine Wirkung nicht, wenn „spontan“ gemeinsam vom Nordkap bis nach Nordafrika „Stille Nacht“ gesungen wird. Experten bestreiten zwar nicht die Einspielungen, doch den Live-Charakter.

Blog-Feiertagsdienst

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter!

Sie erhalten als Ergänzung zum Kalender jeden Monat vertiefende Informationen, die Ihnen Ihre Unterrichtsvorbereitungen erleichtern. Füllen Sie einfach das Formular aus.

15 + 3 =