Kalender der Kulturen

Heute vor 80 Jahren: Deutscher Überfall auf die Sowjetunion

Nach den militärischen Erfolgen in Ost-, Nord- und Westeuropa überschritt die Wehrmacht am 22. Juni 1941 die Grenzen zur Sowjetunion. Hier nun sollte Hitlers schon in den Zwanzigerjahren vorgezeichnetes Programm der Raumgewinnung im Osten verwirklicht werden. Der Krieg im Osten wurde, auch als er noch 1941 ins Stocken kam und schließlich die sowjetischen Gegenoffensiven griffen, bis in die letzte Zeit des Zweiten Weltkriegs als Vernichtungskrieg geführt. In die Geschichte der Sowjetunion und die Biographie der Menschen ist der deutsch-sowjetische Krieg als Große vaterländischer Krieg eingegangen. Die Sowjetunion leistete den größten Blutzoll im Zweiten Weltkrieg; der Sieg gegen Hitler-Deutschland war allerdings auch durch äußerste Rücksichtslosigkeit gegenüber den eigenen Truppen und der eigenen Bevölkerung erkauft.