Kalender der Kulturen

Heute vor 90 Jahren: Boris Jelzin geboren (1.2.1931)

August 1991: Dramatische Tage in Moskau. Eine Gruppe von Funktionären der KPdSU rebelliert gegen den sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow. Sie will seine Politik der politischen und wirtschaftlichen Umgestaltung („perestroika“) stoppen. Es wird die Stunde des Boris Jelzin (1931-2007), ebenfalls langjähriger führender KP-Parteikader und seit Juni Präsident der Russischen Teilrepublik.

Die Bevölkerung in den großen Städten protestiert gegen den Putsch; in Moskau setzt sich Jelzin an die Spitze des Widerstands. Berühmt geworden ist diese Szene: Während einer Demonstration klettert Jelzin auf einen Panzer; vor Zehntausenden, die sich vor dem Parlament versammelt hatten, fordert er die Rückkehr Gorbatschows und verurteilt den Umsturzversuch.

Da die Soldaten den Putschisten die Gefolgschaft verweigert, bricht der Putsch zusammen. Als der sowjetische Präsident Gorbatschow ins Amt zurückkehrt, steht er im Schatten des russischen Präsidenten Jelzin. Am 8. Dezember 1991 erklärten Boris Jelzin (Russland), Leonid Krawtschuk (Ukraine) und Stanislau Schuschkewitsch (Belarus) die Auflösung der Sowjetunion und deren Umwandlung in die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten.